HomeILoginIHilfeIDialog
autogramm
Titel
900 zusätzliche Parkplätze an der FE / Kürzere Wege zum Arbeitsplatz
WOLFSBURG – Die Parkplatzprobleme in der Forschung und Entwicklung sind endlich behoben: Früher als geplant stehen den FE-Mitarbeitern nun insgesamt 900 zusätzliche Parkplätze zur Verfügung. Kürzlich wurde die neue Parkfläche offiziell eröffnet.

Premiere: Der erste Parkplatz für den Polo. Foto: FE /Delikan

In rund vier Monaten Bauzeit ist auf einer Fläche von 21000 Quadratmetern eine zweite Park­ebene entstanden, die über die Unterführung aus dem gegenüberliegenden Parkhaus erreichbar ist. Die untere Fläche kann direkt von der Nordstraße aus angefahren werden.

Als erstes Fahrzeug durfte der neue Polo den letzten Teil der Parkpalette befahren – stellvertretend für die Autos der Mitarbeiter. Die aus vorgefertigten Elementen zusammengesetzte Konstruktion ermöglichte es, dass bereits während der Bauzeit erste Teile der Parkpalette freigegeben werden konnten, was die angespannte Parksituation zunehmend entlastete.

Holger Thum, TE-Planung und Investition, der den Bau geplant und umgesetzt hat, weiß, dass die Situation für die Mitarbeiter nicht ganz einfach war: „Unser Ziel war es, den Bau möglichst schnell über die Bühne zu bringen, damit die Parksituation dauerhaft entlastet wird. Die Zusammenarbeit mit der Baufirma hat so gut funktioniert, dass wir bereits drei Wochen vor der geplanten Fertigstellung die gesamte Fläche freigeben konnten. Jetzt werden viele der Mitarbeiter für die schwierige Übergangsphase mit kurzen Wegen zum FE-Haupteingang entlohnt.“ aw